Honorar

Ohne Zusatzversicherung oder anteilige Kostenübernahme sind Sie Selbstzahler.

 

Mein Honorar liegt bei 60 €/ Stunde.

 

Die Erstanamnese beinhaltet in der Regel: Sichtung ihrer mitgebrachten Befunde und ihres Erstanamnesebogens, welchen ich Ihnen im Vorfeld per Post zusende, ein ausführliches Erstanamnesegespräch- und Untersuchung. Meine umfassende Anamnese ist die Basis für eine gezielte und ursächliche Behandlung. Bitte planen Sie hierfür 2 Stunden ein.

 

 

 

Terminabsagen: Bitte bis 48 h vor ihrem Termin, telefonisch oder per email, andernfalls berechne ich diesen mit 50 €. Bitte haben Sie hierfür Verständnis!

 


Gesetzlich Versicherte
Gesetzliche Krankenkassen (GKV) wie AOK, DAK, BKK usw. übernehmen bisher meistens gar keine Kosten. Eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung schließt diese immer größer werdende Versorgungslücke.

ACHTUNG! ES gibt neue Entwicklungen! Anteilige Kostenübernahme bei Naturheilverfahren z.B. Akupunktur & andere Naturheilverfahren durch den Heilpraktiker möglich! Auch werden ggf nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Anthroposophie und Phytotherapie erstattet. Bitte erkundigen Sie sich hierzu bei Ihrer Krankenkasse, damit Sie über eine eventuelle Kostenübernahme informiert sind. Fragebögen der Krankenkassen über meine Qualifikationen bearbeite ich gerne für Sie!

Mein Honorar kann bei geringem Einkommen reduziert werden, bitte bei Notwendigkeit anfragen.

 

 

Privatversicherte, Beihilfeberechtigte und privat Zusatzversicherte erhalten eine Rechnung im Rahmen der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH), welche als Richtlinie und Berechnungshilfe der durchschnittlich üblichen Vergütungen dient.
Die Versicherungen ersetzen die entstandenen Kosten ganz oder teilweise, je nach Versicherungsvertrag und den Tarifbedingungen. Im Bedingungswerk sollte die Aussage "Heilpraktikerleistungen sind im Rahmen der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) erstattungsfähig" zu finden sein. Bitte nehmen Sie ggf. vorab Kontakt zu Ihrer Versicherung auf, um dies abzuklären. Für die Erstattung durch die Kassen kann ich keine Garantien übernehmen.

 


 

Rechnungen für Heilpraktikerleistungen können bei der Einkommenssteuer als aussergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden.

 

Meine heilkundliche Tätigkeit ist umsatzsteuerfrei gem § 4 UStG.